Bild030 29 30 95 50
Bild30 TAGE RÜCKGABERECHT
BildKAUF AUF RECHNUNG
Mein Konto
Anmelden
Bild
Bild
Bild
Mein Warenkorb
0 x Artikel: 0,00 €
WISSEN ›› Definition Crayonmanier
Definition
Crayonmanier

Die Crayonmanier ist ein spezielles Verfahren der Ätzradierungen. Der Franzose Jean-Charles Francois gilt als der Erfinder dieses Druckverfahrens. Besonders im 18. Jahrhundert war diese Technik beliebt, da sich Kreidezeichnungen beliebig oft reproduzieren ließen. Bei der Crayonmanier wird eine Druckplatte mit einem Ätzgrund überzogen und danach mit raspelähnlichen Werkzeugen bearbeitet, sodass der Abdruck das genaue Aussehen einer Kreidezeichnung hat. Zu den Werkzeugen gehören die Moulette, Roulette und Mattoir. Mit ihnen können punktförmige Vertiefungen erzeugt werden und sorgen für den Eindruck, dass es sich um Kreidestriche handelt.  Die täuschend echt erzielten Ergebnisse wurde durch den Einsatz von Farbtönungen wie Satinober oder Mohnöl noch verfeinert.  Diese Drucke werden bis heute öfters mit den Originalen verwechselt.

 

HANDGEMALT24.DE
Über uns
Ihre Vorteile
Kontakt
Kundenmeinungen
Unsere Qualität
Foto als Gemälde
Preise
Ölgemälde Alter Meister
KUNDENSERVICE
Kontakt
Rückrufservice
Hilfe/ Faq
HÄUFIGE FRAGEN
Ölgemälde
Bestellung/ Versand
Zahlungsarten
Rücksendung
Sicherheit
Mein Konto
RECHTLICHES
AGB
Datenschutz
Impressum
Widerrufsrecht
INTERNATIONAL
© 2017 HANDGEMALT24.DE  |  Alle Rechte vorbehalten.