Bild030 29 30 95 50
Bild30 TAGE RÜCKGABERECHT
BildKAUF AUF RECHNUNG
Mein Konto
Anmelden
Bild
Bild
Bild
Mein Warenkorb
0 x Artikel: 0,00 €
WISSEN ›› Biographie von Gustave Moreau
Biographie

Biographie von Gustave Moreau

Die Einhörner von Gustave MoreauGustave Moreau war ein französischer Maler und Zeichner des Symbolismus. Seine Werke waren von biblischen und mythologischen Figuren geprägt. Er hatte eine Vorliebe für längst verstorbene Kulturen und Mythologien.


Gustave Moreau studierte erst unter der Leitung von François-Edouard Picot und wurde ein enger Freund von Theodore Chassériau, der großen Einfluss auf die Arbeiten von Moreau hatte. Sein erstes Bild, eine Szene aus dem Lied der Lieder, war eine Pieta. Im Salon wurde 1864 sein Werk „Ödipus und die Sphinx“ ausgestellt.


1857 ging Gustave Moreau nach Italien, wo er für 2 Jahre geblieben ist. Dies war der Wendepunkt in seinem Leben. Er studierte in Rom die Maler der Renaissance, z. B. Michelangelo oder Raphael und widmete sich auch der Kunst der Antike. Gustave Moreau lernte Edgar Degas kennen und freundete sich mit ihm an. 1865 stellte er zwei seiner Werke „Medea und Jason“ und „Der junge Mann und der Tod“ im Salon aus. Weitere Werke folgten in den Jahren 1869 und 1878. Für all seine Werke, die er im Salon ausgestellte, wurde, Gustave Moreau mit Medaillen geehrt. 1880 nahm Gustave Moreau zum letzten Mal am Salon Teil. Mit seinem Werk „Galatea“ markierte er den Höhepunkt seiner Karriere. Gustave Moreau war ein Liebhaber von orientalischen Kostbarkeiten wie Seide, Waffen und Porzellan. Er bewunderte die griechischen altertümlichen Bildwerke. Ihn faszinierten die antiken Mythen und Schauer und Schrecken fesselten ihn.


1875 wurde Gustave Moreau zum Ritter der Ehrenlegion ernannt. Im Jahre 1878 fand die Pariser Weltausstellung statt. Bei dieser Ausstellung präsentierte Moreau sechs seiner Werke. 1883 wurde Moreau Offizier der Ehrenlegion. Im Jahr darauf verstarb seine Mutter, was ihn in tiefe Verzweiflung stürzte. Moreau malte sein Polyptychon „Das Leben der Menscheit“ 1886 zu Ende und stellte es in der Galerie Goupil aus. Dies war die einzige Einzelausstellung von Moreau.


Der Triumph von Alexander der Große von Gustave MoreauGustave Moreau wurde 1891 zum Professor der School of Fine Arts ernannt. Er lehrte bis zu seinem Tod und hatte 125 Studenten. Moreau war sehr beliebt. Zu seinen Schülern gehörten u.a. Georges Rouault, Henri Matisse und Albert Marquet. Im privaten Rahmen empfing Moreau immer sonntags junge Künstler. Unter ihnen waren auch Ary Renan und George Desvallières.


Sein Gemälde „Der Jüngling und der Tod“ war dem Maler Théodore Chassériau gewidmet, der im Alter von 37 Jahren verstorben war. Für den Sammler Charles Hayem, fertigte er 15 Jahre später von dem gleichen Bild ein Aquarell an. Hierzu verwendete Moreau ein länglicheres Format. Es zeigt eine Szene aus dem Eingang zum Reich der Toten. Der Jüngling setzt sich Apollos Lorbeerkranz auf und trägt ein Schwert und eine Sanduhr bei sich. Die schwebende Haltung in der Diagonalen lässt den Übergang in das Reich der Toten erahnen. Ein weiteres Aquarell von Moreau ist „Die Erscheinung“, die von dem belgischen Händler Léon Gauchez erworben wird. Dieser verleiht sie für eine Ausstellung an die der Grosvenor Gallery in London. Es wird eine Szene von Salomé und der Kopf Johannes des Täufers dargestellt.


Gustave Moreau gründete und erschaffte sein eigenes Museum in Frankreich. Seine Werke konnten so gesammelt und jederzeit gezeigt werden. Die Kosten wurden von Gustave Moreau selbst übernommen und es entstand an der Stelle, an der Gustave Moreau gearbeitet und gelebt hatte. Seine engsten Freunde, Delaunay und Fromentin sowie Rupp wurden zu seinen Testamentsvollsteckern.


 

HANDGEMALT24.DE
Über uns
Ihre Vorteile
Kontakt
Kundenmeinungen
Unsere Qualität
Foto als Gemälde
Preise
Ölgemälde Alter Meister
KUNDENSERVICE
Kontakt
Rückrufservice
Hilfe/ Faq
HÄUFIGE FRAGEN
Ölgemälde
Bestellung/ Versand
Zahlungsarten
Rücksendung
Sicherheit
Mein Konto
RECHTLICHES
AGB
Datenschutz
Impressum
Widerrufsrecht
INTERNATIONAL
© 2017 HANDGEMALT24.DE  |  Alle Rechte vorbehalten.