Bild030 29 30 95 50
Bild30 TAGE RÜCKGABERECHT
BildKAUF AUF RECHNUNG
Mein Konto
Anmelden
Bild
Bild
Bild
Mein Warenkorb
0 x Artikel: 0,00 €
WISSEN ›› Biographie von Frans Hals
Biographie

Biographie von Frans Hals

Der Mulatte von Frans HalsFrans Hals (um 1580/85 – 1666) war ein sehr bedeutender niederländischer Maler, der sich vorwiegend mit Porträts beschäftigte. Dabei handelte es sich längst nicht ausschließlich um einzelne Personen, sondern er malte auch Gruppenbilder. Er schaffte es zu einem solchen Ansehen, das er 1610 in die renommierte Lukasgilde in Haarlem aufgenommen wurde. Dabei handelte es sich um den Zusammenschluss von ortsansässigen Malern. Trotz seines Ansehens und seiner großen Produktivität litt Hals sein ganzes Leben lang an chronischem Geldmangel.

 

Frans Hals – frühe Bilder mit bereits großem Können

Bereits in seinem Frühwerk bewies Frans Hals großes künstlerisches Vermögen. Dazu zählen in erster Linie die Gemälde der Haarlemer Schützengilde wie etwa das Festmahl der Offiziere der Sankt Georgs-Schützengilde aus dem Jahr 1616. Die dargestellten Personen sind in kräftigen Farben gemalt und strahlen eine große Lebensfreude aus.  Die unterschiedlichen Charaktere kommen sehr gut zum Ausdruck, wie Hals überhaupt ein sehr genauer Maler war. Damit ebnete er bereits Hunderte von Jahren vorher den Weg für den Realismus.


Frans Hals wandte sich schon früh ab von den sogenannten Feudalporträts und ging hin zu den bewegten Gruppen- und sogar Genrebildern. Die vielen Ölgemälde der Schützengilde zeigen bereits erste Anzeichen, aber die eigentlichen Genrebilder befassen sich (auch) mit den sozial schwachen Schichten, so etwa von Trinkern und Zigeunern, aber ebenso von Frauen bei ihren diversen Tätigkeiten und Kindern.  


Ihnen allen ist gemein, dass sie zwar Tätigkeiten abbilden, aber dennoch die agierenden Personen im Vordergrund stehen. Schon sein Frühwerk beweist eine lebhafte Darstellung und vor allem die treffende Charakterdarstellung. Im Malstil nahm Frans Hals sogar die impressionistische Auffassung vorweg, indem er vielfach lediglich skizzenhafte Abbildungen zeigte und mit großzügig angelegten Pinselstrichern die Menschen und die Objekte malte.

 

Festmahl der Offiziere der Sankt Georgs-Schützengilde von Frans HalsFrans Hals – von der Schützengilde zu bekannten Persönlichkeiten

Fast 20 Jahre lang widmete sich Frans Hals vorwiegend der Thematik der Schützengilde und zudem anderen „normalen“ Menschen. Allerdings endeten 1637 die Aufträge für diese Institution, und zwar nicht nur für Frans Hals, sondern generell in Holland. Dies hinderte den Künstler indessen nicht daran, seine Porträtmalerei fortzusetzen. Nach und nach wurde seine Klientel aber renommierter: René Descartes porträtierte er ebenso wie seinen Malerkollegen Rembrandt van Rjin. Hinzu kamen sehr viele öffentliche Aufträge.  


Heutige Kunstkritiker sehen Frans Hals durchaus auf dem künstlerischen Stand eines Rembrandt oder eines Rubens mit dem Unterschied, dass er sich fast ausschließlich auf Porträts spezialisiert hatte. Nach Untersuchungen von Seymour Slive aus dem Jahr 1974 umfasst das künstlerische Werk des Frans Hals die beachtliche Zahl von 222 Gemälden. Weitere 20 Bilder stammen offenbar auch aus seiner Hand, sind aber verschollen. Und schließlich ist seine Urheberschaft an nochmals anderen 81 Bildern nicht eindeutig gesichert.


 

HANDGEMALT24.DE
Über uns
Ihre Vorteile
Kontakt
Kundenmeinungen
Unsere Qualität
Foto als Gemälde
Preise
Ölgemälde Alter Meister
KUNDENSERVICE
Kontakt
Rückrufservice
Hilfe/ Faq
HÄUFIGE FRAGEN
Ölgemälde
Bestellung/ Versand
Zahlungsarten
Rücksendung
Sicherheit
Mein Konto
RECHTLICHES
AGB
Datenschutz
Impressum
Widerrufsrecht
INTERNATIONAL
© 2017 HANDGEMALT24.DE  |  Alle Rechte vorbehalten.