Bild030 29 30 95 50
Bild30 TAGE RÜCKGABERECHT
BildKAUF AUF RECHNUNG
Mein Konto
Anmelden
Bild
Bild
Bild
Bild
Mein Warenkorb
0 x Artikel: 0,00 €



					
		
												
		
		
		




	
	 
	
		   Übersicht 
		
	
		
		
				
		
		 

	
	 
	
		
		
		 ››Künstler
		 
		 
		 
		 		 
		 

	
		 
		
		
		
		 ›› Jan Vermeer
			 	 







Bilder von
Jan Vermeer

Wir fertigen jedes Ölgemälde in jeder gewünschten Größe für Sie an.
Sollten Sie ein Gemälde nicht finden, kontaktieren Sie uns gerne.

 

 

 

HANDGEMALT24.DE
Über uns
Ihre Vorteile
Kontakt
Kundenmeinungen
Unsere Qualität
Foto als Gemälde
Preise
Ölgemälde Alter Meister
KUNDENSERVICE
Kontakt
Rückrufservice
Hilfe/ Faq
HÄUFIGE FRAGEN
Ölgemälde
Bestellung/ Versand
Zahlungsarten
Rücksendung
Sicherheit
Mein Konto
RECHTLICHES
AGB
Datenschutz
Impressum
Widerrufsrecht
Bilder von Jan Vermerr

Der Holländer Vermeer lebte während des Goldenen Zeitalters seines Landes. Er ist einer der berühmtesten Maler in Holland. Er ist Vertreter der Kunstrichtung des Barocks. Vorwiegend malte Jan Vermeer bürgerliche Interieurs mit einer oder zwei Frauenfiguren, manchmal auch Paare. Dies hatte wahrscheinlich mit dem bürgerlichen Kundenkreis seines Vaters zu tun, bei dem er höchstwahrscheinlich eine Lehre im handwerklichen Gewerbe machte. Der Kunstlehrer von Jan Vermeer war wahrscheinlich Leonaert Bramer. Daneber ließ er sich von Pieter de Hooch inspirieren.

Man findet allerlei Ähnlichkeiten in der Gemälden der beiden Künstlern.Es können gerade mal 40 Gemälde direkt in Verbindung mit Vermeer gebracht werden. Seine ersten Gemälde behandeln mehrheitlich historische Themen wie die Antike, Heilige, Bibelfiguren oder Mythen. Beispiele für Historienbilder sind "Die heilige Praxedis, Christus bei Maria und Martha und Diana mit ihren Gefährtinnen, die er alle auf einem großen Format anfertigte. Er entwickelte sich später weg von den Historienbildern und begann Genrewerke zu malen sowie Ansichten von Städten.

Die bekanntesten Gemälde in Verbindung mit seiner Heimat sind Die Straße von Delft und Ansicht von Delft. Er verwendete dazu insbesondere die Farbe Braun und Ochertöne. Bei seinen Frauendarstellungen bevorzugte er Motive, bei denen der Betrachter den Frauen bei einer Arbeit zu schauen kann. Einiger seiner Ölgemälde sind "Briefleserin am offenen Fenster", "Dienstmagd mit Milchkrug" und "Die unterbrochene Musikstunde". Sein wohl bekanntestes Bild ist "Das Mädchen mit dem Perlenohrring".

Da die Werke von Jan Vermeer aufgrund der geringen Menge sehr selten auf Auktionen versteigert wurden, war er ein eher unbekannter Künstler zu seiner Zeit. Im 19. Jahrhundert wurden Vermees Werke in Auktionskatalogen angepriesen und erzielten hohe Preise. König Wilhelm der I. der Niederlande kaufte die "Ansicht von Delft" durch das Mauritshuis. Auf seinen Reisen durch Holland wurde der Publizist William Thoré Bürger auf Werke von Vermeer aufmerksam. Er verhalf Vermeer und dessen Werken zu einer immer größeren Würdigung.

Erstmalig im 20. Jahrhundert wurde in einer Privatsammlung das Gemälde „Mädchen mit dem roten Hut“ von Vermeer wiederentdeckt. Die Vermee Forschung beschäftigte sich im 20. Jahrhundert vor allem mit der Feststellung des Gesamtwerkes des Künstlers. Die Liste der heute bekannten und zugeschriebenen Bilder von Jan Vermeer ist ein Problem. Da nur drei Gemälde vom Maler datiert wurden, kann die Datierung der übrigen Bilder nur vermutet werden.

In der heutigen Zeit haben Kunstliebhaber aus aller Welt großes Interesse an den Werken von Jan Vermeer. Die berühmtesten Museen schmücken sich damit, ein Gemälde von Jan Vermeer in ihrer Sammlung zu haben wie z.B. Dresden, Paris, New York oder auch Dublin. Jan Jan Vermeer war es immer wichtig, dass seine Bilder vollkommen wirkten. Er arbeitet sehr sorgfältig, so dass er nur sehr wenige Gemälde pro Jahr produzierte. Dank dieser Herangehensweise gelangen ihn sehr harmonische Darstellungen.

Außerdem war er für seine Lichtgestaltung der gemalten Objekte beliebt, eine perfekte geometrische Darstellung sowie die Kreierung einer absolut stimmigen genrehaften Atmosphäre.In den letzen Jahren seines Lebens kam Vermeer in eine Notlage. Er war gezwungen seine Bilder zu sehr niedrigen Preisen zu verkaufen. Unter anderem wurde er dann noch sehr kran, wodurch er auch nicht mehr arbeiten konnte. Vermeer starb schon im Alter von 43 Jahren im Jahr 1675. Seine Frau hinterließ er eine Menge Schulden, die sie erst viel später begleichen konnte.

© 2016 HANDGEMALT24.DE  |  Alle Rechte vorbehalten.